Schwibbögen aus dem Erzgebirge

An Weihnachten gibt es im Erzgebirge kaum ein Haus, in dem nicht wenigstens ein elektrischer Schwibbogen leuchtet. Eher ist es so, dass in jedem Fenster ein Lichterbogen steht. Das warme Licht sorgt für eine gemütliche Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Neben Pyramiden, Nussknackern und Räuchermännern gehören sie zu den typischen Dekorationsartikeln im Erzgebirge.

Geschichte des Schwibbogens

Die Schwibbögen haben im Erzgebirge eine lange Tradition. Den ersten Erzgebirgsbogen gab es Anfang des 18. Jahrhunderts in Johanngeorgenstadt. Früher wurden die Bögen aus Metall gefertigt. Typisch waren damals Christliche Motive, auch mit Adam und Eva. Was zu der Annahme führt, dass der Schwibbogen das Himmelstor darstellen sollte.

Ebenfalls weit verbreitet ist die Meinung, der Bogen stelle den Eingang zu einem Bergwerksstollen, dem Mundloch dar. Die Lichter symbolisieren bei dieser Theorie die Sehnsucht nach Tageslicht. Dieses bekamen die Bergleute in den Wintermonaten wochenlang nicht zu Gesicht, da sie von früh bis spät unter Tage waren. Eindeutig kann man aber nicht sagen, woher die Bogenform stammt, beziehungsweise was die Inspiration für diese war.

Richtig bekannt wurden die Schwibbögen erst später, Anfang des 20. Jahrhunderts.

Verschiedene Varianten

Elektrisch, LED oder mit Wachskerzen? Hier hat man die Qual der Wahl. Die geläufigsten Schwibbögen sind die mit Riffelkerzen, Schaftkerzen oder sogenannten Pisellokerzen.

Beliebte Motive sind:

  • Schwarzenberger Motiv (zwei Bergmänner, eine Klöpplerin und ein Schnitzer)
  • Christi Geburt
  • Seiffener Kirche mit Kurrendensängern
  • Waldmotive
  • Weihnachtliche Motive (Weihnachtsmänner, Schneemänner, Winterkinder,… )
  • Bergbaumotive

Längst gibt es nicht nur die traditionelle Bogenform der Schwibbögen. Heute werden moderne Lichterspitzen, Gotische Bögen, Erzgebigsbögen, Bäume oder auch Sternbögen hergestellt.

Mit den Farben ist man ebenfalls etwas mutiger geworden. Gab es früher nur naturbelassene Schwibbögen, so gibt es nun wunderbar gestaltete Motive. Auch weiße, vom Schnee glitzernde Dächer sind wunderschön anzuschauen.

Wem die zahlreich angebotenen Varianten dennoch nicht zusagen, der hat die Möglichkeit, seinen eigenen Schwibbogen zu gestalten. Hierfür bieten wir Ihnen die passenden Leerbögen an. So kann man sich zum Beispiel Engelchen, Bäumchen oder kleine Räuchermännchen in so einem Bogen individuell arrangieren. Auch ein nicht weihnachtlicher Schwibbogen kann so gestaltet werden, zum Beispiel mit Blumenkindern, Vögelchen oder Osterhasen.

Schwibbogenbänke

Um Ihren Schwibbogen im Fenster perfekt zur Geltung zu bringen, gibt es sogenannte Schibbogenbänke. Diese können ganz einfach als Erhöhung gestaltet sein. Aber auch aufwändige Schibbogensockel werden immer beliebter. Sie sind meist elektrisch beleuchtet und haben ein wundervoll gestaltetes Innenleben.

Ersatzlämpchen für den Schwibbogen

Nichts ist für die Ewigkeit – leider auch nicht die Glühbirnchen in den Schwibbögen. Aber das Problem lässt sich einfach beheben. Bei uns im Shop erhalten Sie die passenden Ersatzlämpchen. Wichtig ist hierbei, dass die Volt- und Wattzahl mit den alten Lämpchen übereinstimmen. Man findet die entsprechenden Werte an den Birnchen selbst oder unter dem Schwibbogen. Wenn Sie sich unsicher sind, kommen Sie gerne auf uns zu!

Artikel filtern

285 Artikel

Bildansicht wählen
Sortierung
Dekobänkchen 10cm
Artikelnummer: 175/029/10
3,32 €

nicht verfügbar